Oxandrolon Bayer

Oxandrolon Bayer“ war für viele Jahre das am weitesten verbreitete Produkt mit diesem Wirkstoff, doch auch andere Hersteller bieten Mittel mit Oxandrolon an. Balkan Pharmaceuticals, SPA und Han Seo sind nur einige davon. „Oxandrolon Bayer“ war jahrelang das bekannteste Produkt.

Oxandrolon ist seit den 1960er-Jahren auf dem Markt. Entwickelt hat es die Firma Searle. Ziel der Forscher war es damals, ein anaboles Steroid zu entwickeln, das so mild und gut verträglich ist, dass es auch an Kinder und Jugendliche gegeben werden kann, ohne deren empfindlichen Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht zu bringen. Tatsächlich ist Oxandrolon nicht nur das erste, sondern auch bislang das einzige Mittel seiner Gruppe, das bei jungen Patienten keine negativen Auswirkungen auf das Wachstum hat.

OXANDROLON VON BAYER IST DERZEIT NICHT LIEFERBAR

Medizinische Anwendungen von Oxandrolon sind die Behandlung von Kindern mit Wachstumsstörungen oder Osteoporose. Des weiteren kommt es bei Menschen, die an HIV leiden, zur Vorbeugung des Muskelabbaus zur Anwendung. In der Sportmedizin gilt es als eher leichtes Anabolikum. Ausgehend von der schwach ausgeprägten Masse eines Anfängers sind hiermit bereits gute Zuwächse zu erzielen.

Auch hier gilt die Regel, die bei allen anabolen Steroide gilt: die Anwendung sollte den Zeitraum weniger Wochen nicht überschreiten, die Dosis sollte so gering wie möglich sein und nach dem Absetzen ist eine mehrmonatige Pause einzulegen. Für eine Einnahme, die auf Dauer angelegt ist, eignet sich auch dieses Steroid nicht. Dies gilt für „Oxandrolon Bayer“ ebenso wie für alle Marken, unter denen man den Wirkstoff kaufen kann.