Benzodiazepine rezeptfrei

Bei uns kaufen sie alle Benzodiazepine rezeptfrei. Diese sind heute die am weitesten verbreiteten Beruhigungsmittel. Neben ihrer Eigenschaft, Ängste zu lösen, haben sie noch eine Reihe weiterer Effekte, die man gut nutzen kann. Sie sind in der Lage, den Patienten von Verspannungen der Muskeln und von Krämpfen zu befreien. Zudem können sie seelische Spannungen mildern. In manchen Fällen eignen sie sich auf kurze Frist für die Behandlung von Schlafstörungen. Seit es sie gibt, haben sie die Mittel, die man früher verwendet hat, zum größten Teil verdrängt.

Das sollte man wissen

Alle Stoffe, die man in dieser Gruppe kennt, beruhen im Grunde auf der selben Struktur. Dennoch ist die Zeit, die der Körper für den Abbau braucht, je nach Substanz anders. So eignen sich zur Beruhigung vor allem die, deren Wirkung eine mittlere bis lange Dauer hat, wie z. B. Diazepam (Valium). Der Punkt, an dem sie ansetzen, sind jene Rezeptoren im Gehirn, an die sich der Botenstoff GABA bindet. GABA ist oberhalb des Rückenmarks der wichtigste hemmende Botenstoff. Die Benzodiazepine verstärken die Wirkung von GABA.

Zu beachten ist, dass alle Substanzen, die zu dieser Gruppe gehören, in ihrer Wirkung im Prinzip die gleichen vier Komponenten haben. Das heißt z. B., dass ein Benzodiazepin, das man als Relaxans für die Muskeln nimmt, auch eine dämpfende Wirkung auf das ZNS hat. Anders herum kann ein Mittel, das man nimmt, weil man nicht gut schlafen kann (wie etwa Rohypnol) die Muskeln entspannen und so zu einem unsicheren Gang führen, wodurch sich die Gefahr erhöht, dass man sich durch eine Sturz verletzt.

Wenn Sie Benzodiazepine rezeptfrei kaufen, machen Sie sich bitte genau mit der Wirkung und den Nebeneffekte vertraut und denken Sie darn, dass man schnell süchtig wird, wenn man sie auf Dauer nimmt. Am besten nimmt man sie so kurz wie möglich und nur in ganz kleiner Menge. Wenn man das tut, sind sie sehr sicher und werden in der Regel gut vertragen.