Prednisolon 50 mg

50 mg Prednisolon entsprechen 200 mg Hydrocortison oder 250 mg Cortison. Prednisolon 50 mg kommt zum Einsatz, wenn das eigene Immunsystem überreagiert, zum Beispiel bei Allergien, bei entzündlichen Erkrankungen oder auch bei Insektenstichen. Studien zeigen, dass Prednisolon bei kurzfristiger Anwendung kaum bzw. nur geringe Nebenwirkungen hat, die nach dem Absetzen wieder verschwinden.

Einnahme von Prednisolon 50 mg

In der Regel wird Prednisolon früh am Morgen eingenommen. Bei höheren Dosierung empfiehlt sich eine Aufteilung auf zwei bis drei Tagesdosen. Stets sind die Tabletten unzerkaut nach den Mahlzeiten mit ein wenig Flüssigkeit zu nehmen. Bei einer Langzeittherapie wird die tägliche Wirkstoffmenge so bald wie möglich reduziert, in der Regel auf 5 bis 15 mg pro Tag. Wie schnell man die Dosis reduzieren kann, hängt vor allem davon ab, wie gut der Patient auf die Behandlung anspricht. Grundsätzlich ist bei diesem Präparat immer die geringste mögliche Dosis zu wählen. Eine Langzeitbehandlung kommt bei Patienten mit chronischen Erkrankungen in Frage, allerdings nur, wenn es ein Arzt so anordnet.

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Prednisolon 50 mg das Einnahmeschema, das in der Packungsbeilage angegeben ist. Die Wirksamkeit dieses Arzneistoffs hängt von der richtigen Einnahme ab. Nach längerer Anwendung darf man die Einnahme auf keinen Fall plötzlich beenden. Die Dosis ist Schritt für Schritt zu reduzieren. Oft verwenden Sportler das Mittel Doping, davon raten wir jedoch ab.

Bei einer Langzeittherapie mit Prednisolon 50 mg empfiehlt es sich, zusätzlich Calcium sowie Vitamin D zu supplementieren. Während einer Behandlung mit Prednisolon ist es vorteilhaft, viel Bewegung zu machen. Wer ein milderes Präparat als Prednisolon 50 mg benötigt, kann bei uns auch Medikamente mit 20 mg sowie mit 5 mg Wirkstoffgehalt kaufen.