Ketamin rezeptfrei

Nur im Internet ist Ketamin rezeptfrei erhältlich. In niedergelassenen Apotheken wird eine ärztliche Verordnung benötigt, denn die Substanz ist in Deutschland rezeptpflichtig. Sie unterliegt jedoch nicht dem BtMG. Analog dazu sind auch die Gesetze in Österreich sowie in der Schweiz.

Ketamin Infos

Die Zubereitung, die man in der Medizin am häufigsten verwendet, ist die Injektionslösung. Eine Reihe der gängigsten Produkte ist im Shop zu finden. Personen, die in der „Psychonauten“-Szene aktiv sind, trocknen oft die Lösungen und stellen dadurch ein weißes Pulver her, das nasal oder oral eingenommen wird und zu dissoziativen Veränderungen der Wahrnehmung führt. Szenenamen des Pulvers sind unter anderem „Special K“, „Vitamin K“ oder „Keta“. Das Spektrum der Wirkungen reicht, je nach Dosis von einem alkoholähnlichen Rausch über dissoziative Veränderungen der Wahrnehmungs bis hin einem Gefühl der völligen Gelöstheit vom Hier und Jetzt („K-Hole“). Alkohol verstärkt die Wirkung.

Ketamin darf man auf keinen Fall verwenden, wenn man einen zu hohen Blutdruck hat. Auch schwangere Frauen sollten es nicht verwenden, denn das Mittel gelangt über die Nabelschnur in den Kreislauf des Kindes. Weitere Gegenanzeigen sowie andere wichtige Hinweise sind der im Lieferumfang des Produkts enthaltenen Packungsbeilage zu entnehmen. Wenn Sie Ketamin rezeptfrei bestellen, weisen wir darauf hin, dass das Medikament nur zu den vom Hersteller angegebenen medizinischen Zwecken verwendet werden darf. Von einem Einsatz als Rauschmittel oder sonstigem Missbrauch raten wir ab.

Die hier angebotenen Injektionslösungen sind nicht mehr verwendbar, wenn das auf der Verpackung und auf dem Etikett angegebene Verfallsdatum überschritten ist. Geöffnete Einheiten sind bei Raumtemperatur und unter Lichtausschluss vier Wochen haltbar. Das Produkt ist außerhalb der Reichweite von Kindern zu lagern.